Urlaub in Bayern - ein Reiseführer für Bayern-Entdecker

Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Brauchtum, Tradition, Kultur und Freizeittipps!

Lernen Sie die schönsten Städte, Schlösser und die großen Naturlandschaften Bayerns kennen und machen Sie sich mit den althergebrachten Bräuchen und Traditionen vertraut. Sie finden Informationen über die kulinarische Seite von Bayern, über die Vielfalt der Kultur und wir zeigen Ihnen wie die Bayern ihre Feste und Kirchweihen feiern.


Wollten Sie schon immer mal eine Städtereise nach Nürnberg oder München machen? Wir haben viele Infos zu den beiden großen bayerischen Städten für Sie zusammen getragen - aber auch romantische Orte wie Bamberg oder Rothenburg ob der Tauber sind einen Besuch wert!

Einen großen Erholungswert bieten die schönen Seen in Bayern: Ammersee, Chiemsee, Starnberger See, Walchensee...
Franken kann mit dem Fränkischen Seenland (Rothsee, Altmühlsee und Brombachsee) aufwarten!
Natur pur bietet der Bayerische Wald - ursprüngliche Landschaft und ein sanftes Mittelgebirge bieten unzählige Möglichkeiten für Urlauber!

Oder besuchen Sie doch mal eine bayerische Sehenswürdigkeit, wie das Schloß Neuschwanstein oder die Kaiserburg in Nürnberg.
Natürlich berichten wir auch über bekannte Feste in Bayern - wir haben zahlreiche Infos zum Oktoberfest in München und zum Christkindlesmarkt in Nürnberg.
Und wer es sportlich mag und aktiv ist, findet Tipps in unserer Rubrik Freizeit: Skifahren, Rodeln, Langlauf, E-Bike...

Sie kennen sich in Bayern gut aus und waren schon in vielen Orten und Gegenden? Die Sehenswürdigkeiten sind Ihnen bekannt und Sie haben Tipps und Empfehlungen für Freizeitaktivitäten?
Dann schreiben Sie doch einen Kommentar und teilen Sie uns Ihre Meinung mit! Am Ende eines jeden Artikels finden Sie die Möglichkeit, Ihr Wissen weiterzugeben! Vielen Dank!

Bamberg Altes Rathaus2Städte

München, Nürnberg, Bamberg, Rothenburg, Regensburg...

Chriskindlesmarkt AbendsFeste

Veranstaltungen wie Oktoberfest, Christkindlesmarkt und mehr...

gredinger trachtenmarkt tanz 2Tradition 

Brauchtum wie Tracht, Kirchweih, Schuhplattler und mehr...

Bayerischer Wald Langlaufen, Winterrodeln, Skifahren...

bier aus dem fassEssen/Trinken

Bier, Frankenwein, Bratwurst, Bayerische Rezepte und mehr ...

nuernberg blick hoch zur burgSchlösser

Schlösser und Burgen: Neuschwanstein, Kaiserburg ... 

Walchensee HuetteNatur

Seen und Landschaften: Chiemsee, Bay.Wald...

bardentreffen nrnberg hauptmarktKunst/Kultur

Bardentreffen Gitarrenfestival, Festspiele Luisenburg...

Mittelalterliche Romantik pur - Rothenburg ob der Tauber

Aufgrund der fast unbeschadeten mittelalterlichen Altstadt ist Rothenburg ein weltbekannter Touristenort; sie gilt als eine der am besten erhaltenen alten Städte Deutschlands.Der Ort ist ein Ziel für Städtereisen, kann aber auch bei einem Tagesausflug gut erkundet werden. Wer einen Kurzurlaub plant, der sollte die Ferienlandschaft "Liebliches Taubertal" in der Umgebung erkunden.

In Mittelfranken an der Grenze zu Baden-Württemberg im Landkreis Ansbach liegt die romantische Kleinstadt Rothenburg ob der Tauber. 
Sie thront auf einem Plateau 80 m hoch über dem Taubertal und bietet somit schon bei der Anfahrt eine traumhafte Kulisse.  Die Stadt hat ca. 11.000 Einwohner.
Die Stadt ist von einer Stadtmauer eingerahmt, im Inneren befinden sich 42 Tor- und Wehrtürme. Hier findet man urige und verwinkelte alte Gassen und stolze Patrizierhäuser – man spürt die Romantik in allen Gassen. Dies lockt Besucher aus aller Welt an.

Rothenburg ob der Tauber ist bis 1803 eine Reichsstadt gewesen. Dieser Status bedeutete Eigenständigkeit, aber auch die Notwendigkeit, sich im Falle eines Angriffs selbst zu verteidigen. Die Stadt besitzt aus diesem Grund eine solide, mächtige Stadtmauer, die in früher Zeit mit dem eingehenden Geld einer Getränkesteuer auf Wein, Bier und Met erhalten wurde. Auch Zölle trieb die Stadt ein; mussten doch Händler die in sich geschlossene Stadtmauer an einem Tor passieren. Dadurch erhielt  Rothenburg in dieser Zeit Wohlstand und Macht. Die wirtschaftliche Bedeutung der Stadt verringerte sich ab dem 30jährigen Krieg. 1802 wurde Rothenburg dann dem Königreich Bayern eingegliedert und verlor somit ihren Status als Reichsstadt. Der Tourismus in Rothenburg startete zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Rothenburg ob der Tauber, Blick von oben auf die Altstadt
Die Altstadt

Das Rathaus am Marktplatz vereint Gotik, Renaissance und Barock. Lohnenswert ist der Ausblick vom Rathausturm über die Stadt und das Taubertal. Zum Turm hinauf  müssen mehr als 200 Stufen erklommen werden. Neben dem Rathaus findet man die Ratstrinkstube; hier kamen die einstigen Ratsherren für ihre Besprechungen und Treffen zusammen. Heute ist in dem Haus die Touristinformation der Stadt untergebracht.

Einen Spaziergang kann man auf dem Wehrgang der Stadtmauer machen. Auf einer Länge von mehr als zwei Kilometern kommt man zu den zahlreichen Türmen und Toren.

In der St.-Jakobs-Kirche ist das wertvollste Kunstwerk der Stadt untergebracht, der Heilig-Blut-Altar von Tilman Riemenschneider. Der Altar mit der Abendmahlszene gilt als einer der schönsten Altäre der deutschen Kunstgeschichte. Die Kirche selbst wurde zwischen 1311 und 1471 errichtet.

Am Klingentor findet man die St.-Wolfgangskirche, die zur Stadt hin schöne alte Kirchenfester aufweist. Auf der  anderen Seite der Kirche sind Schießscharten vorhanden - die Kirche ist in die alte Stadtmauer mit eingebunden.

Täglich um 21.30 finden von Anfang April bis zum 30. Dezember Führungen des Rothenburger Nachtwächters statt. Er schildert seinen Zuhörern wie das Leben einst in der Stadt war. Treffpunkt ist der Marktplatz/Rathausportal.

 

Rothenburg ob der Tauber, Gasse in der Altstadt


"Der Meistertrunk"

Jedes Jahr wird an Pfingsten das historische Festspiel „Der Meistertrunk“ in der Stadt aufgeführt. An diesen vier Tagen  wird die Stadt in die Vergangenheit zurück versetzt. Verschiedene Zeitepochen der Reichsstadt werden nachgespielt und dies kann man von Freitag bis Montag in der Altstadt erleben. Es finden Handwerker- und Händlermärkte statt, historische Gruppen ziehen durch die Altstadt und ein Feldlager mit Festbetrieb ist ebenfalls vorhanden. Das Festspiel „Der Meistertrunk“ wird mehrmals auf der Bühne  im Kaisersaal des Rathauses aufgeführt. 
Seit 1881 erinnert das Bühnenstück an eine Begebenheit von 1631 im Dreißigjährigen Krieg. Zu dieser Zeit hat Bürgermeister Nusch die Stadt vor einer Zerstörung durch die Truppen von General Tilly  gerettet, indem er auf einen Handel einging: wenn er es schafft, einen Humpen mit 13 Schoppen Wein auszutrinken, dann soll  Rothenburg  von einer Zerstörung durch die Kriegstruppen verschont bleiben. Das Festspiel „Der Meistertrunk“ wird außerdem noch im September zu den „Reichsstadtfesttagen“ und im Oktober beim „Rothenburger Herbst“ aufgeführt.
Historisches Festspiel
Meistertrunk Rothenburg ob der Tauber


Historiengewölbe mit Staatsverlies

Auch im Historiengewölbe (der Eingang ist im Lichthof des Rathauses zu finden) wird an diesen „Handel“ des Jahres 1631 erinnert.  Hier sind 12 Gewölberäume, eine Folterkammer und drei Lochgefängnisse für den Besucher zugänglich. Waffen, Geschütze und Kriegsgerät kann besichtigt werden, die Eroberung durch General Tilly im 30jährigen Krieg  1631 steht im Mittelpunkt der Ausstellung.
Öffnungszeiten:
Mai bis Oktober
November bis April: Öffnungszeiten werden auf der Infotafel am Eingang angegeben

 

Die Reichsstadtfesttage

Bei den „Reichsstadtfesttagen“ jährlich im September wird die Stadt von Freitag bis Sonntag durch zahlreiche Festspielgruppen bereichert. Es findet ein Fackelzug und ein Fassadenfeuerwerk statt, samstags kann man verschiedene Geschichtsepochen in der Altstadt erleben. Das historische Festspiel "Der Meistertrunk" wird ebenfalls nochmals aufgeführt.

 

Der "Reiterlesmarkt"

Der Rothenburger „Reiterlesmarkt“ ist ein weiterer Anziehungspunkt. Dieser Weihnachtsmarkt hat zwar nicht die Größe anderer bekannter Märkte, dafür aber ein romantisches Flair. Seit dem 15. Jahrhundert findet der Reiterlesmarkt statt. Es wird ein umfangreiches Begleitprogramm mit Konzerten, Vorführungen und weiteren Aktivitäten für Jung und Alt geboten.
Öffnungszeiten während der Marktzeit:
Weihnachtsmarkt Reiterlesmarkt Rothenburg ob der Tauber

 

Das Deutsche Weihnachtsmuseum

Ein „Deutsches Weihnachtsmuseum“ befindet sich in der Herrngasse 1. Hier werden Krippen, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsmänner  und mehr ausgestellt, ebenso wird die Geschichte des Weihnachtsfestes dargestellt.
In gleichen Haus  findet man das „Weihnachtsdorf“ von Käthe Wohlfahrt: ein ganzjährig geöffneter Laden mit Weihnachtsartikeln aller Art.
Deutsches Weihnachtsmuseum
direkt über dem „Weihnachtsdorf“ von Käthe Wohlfahrt
Herrngasse 1
91541 Rothenburg ob der Tauber
Weihnachtsmuseum Rothenburg ob der Tauber
geöffnet Mitte Januar bis Ostern: Samstag und Sonntag
Ostern bis Mitte Januar: täglich


Das Mittelalterliche Kriminalmuseum

Rothenburg ob der Tauber beherbergt ein Mittelalterliches Kriminalmuseum. Dies ist ein Rechtskundemuseum, das die Entwicklung der Rechtssprechung über sieben Jahrhunderte zeigt. Dabei findet man natürlich auch noch Folterinstrumente oder Schandmasken aus den Zeiten, als noch keine humane Rechtssprechung erfolgte.
Mittelalterliches Kriminalmuseum
Burggasse 3 – 5
91541 Rothenburg ob der Tauber
täglich geöffnet
Kriminalmuseum Rothenburg ob der Tauber


Das Reichsstadtmuseum

Ein weiteres Museum ist das Reichsstadtmuseum. Es befindet sich in einem ehemaligen Kloster und man kann die älteste Klosterküche Deutschlands aus der Zeit um 1258 besichtigen. Außerdem findet man Skulpturen, romantische Ölbilder von Arthur Wasse, Möbel, Waffen, Hausrat und mehr aus dieser Zeit auf über 2000 m2 Ausstellungsfläche.
Reichsstadtmuseum
Klosterhof 5
91541 Rothenburg ob der Tauber
täglich geöffnet
Reichsstadtmuseum Rothenburg ob der Tauber


Das Taubertal-Festival

Ein weiterer kultureller Höhepunkt der Stadt ist für die Junggebliebenen das Taubertal-Festival. Dieses Festival findet jährlich auf der Eiswiese vor der Stadt statt und bietet für den Besucher einen wunderbaren Blick auf die historische Stadt.
Informationen zum Programm und Karten gibt es unter:
Taubertal-Festival Rothenburg ob der Tauber

 

Weitere Informationen

Rothenburg Tourismus Service
Marktplatz 2
91541 Rothenburg ob der Tauber
Tel. 09861/404-800
Touristinfo Rothenburg ob der Tauber