Bamberg, Weltkulturerbe und Bierstadt

Sie planen eine Städtereise nach Bamberg? Bamberg ist eine der sehenswertesten Städte in Bayern. Die Stadt bietet eine schöne, historische Altstadt, viele Sehenswürdigkeiten und ist außerdem eine Bierstadt. Bamberg samt Umgebung hat eine sehr große Brauereidichte! In der Stadt gibt es noch viele Privatbrauereien; hier kann man sich die verschiedenen Biere bei einer Bierprobe schmecken lassen!

Die „Sieben-Hügel-Stadt“ Bamberg ist in Oberfranken das wichtigste Zentrum. Im  Ballungsraum Bamberg leben ca. 200.000 Menschen. Bekannt ist der Ort für seinen großen unversehrten historischen Stadtkern – er repräsentiert eine mitteleuropäische Stadt mit mittelalterlicher Grundstruktur. 1993 wurde die Altstadt in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Darüber hinaus ist  die Stadt bekannt für ihre Biertradition. Bamberg selbst hat heute 70.000 Einwohner und ist eine junge Universitätsstadt.

Für eine Städtereise eignet sich das gemütliche Bamberg für einen zwei- bis dreitägigen Urlaub. In und um Bamberg finden Sie mehr als 100 Hotels und viele weitere günstige Unterkünfte. Bamberg kann aber auch an einem Tag gut erkundet werden.
 


Die Altstadt

Die gut erhaltene Altstadt  hat mehr als 2.400 denkmalgeschützte Häuser, man findet Kirchen und Bürgerhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Das von der UNESCO aufgenommene Gebiet als Weltkulturerbe umfasst drei Siedlungen: die traditionsreiche Gärtnerstadt , die lebendige Inselstadt und die Bergstadt mit ihren imposanten Gebäuden.


Bamberg: Aussicht auf die Altstadt


Bergstadt:

In diesem Teil Bambergs findet man viele Plätze, enge Gassen, romantische Häuserfassaden und mittelalterliches Flair. Auch die wohl bekanntesten Bauten Bambergs liegen in diesem Bezirk: der Kaiserdom, die Neue Residenz und die Alte Hofhaltung.


Inselstadt:

Dies ist heute das Zentrum von Bamberg mit Fußgängerzone und vielen kleinen, individuellen Geschäften, die zum Stöbern einladen. Hier finden wir die Universität; studentisches Leben prägt diesen Stadtbereich und vor allem die Austraße. Bekannt ist das Alte Rathaus – um für dieses Gebäude Platz zu haben, wurden Pfähle in den Fluss Regnitz gerammt, so dass eine künstliche Insel inmitten des Flusses entstand. Der Sage nach war dies nötig, weil der Bischof von Bamberg den Bürgern seinerzeit keinen Boden für den Bau abgeben wollte; das Rathaus liegt jedoch auf der Herrschaftsgrenze zwischen bischöflicher Berg- und bürgerlicher Inselstadt – es könnte sich somit auch um eine Demonstration von bürgerlicher Macht gehandelt haben.
„Klein Venedig“ wird in Bamberg die ehemalige Fischersiedlung genannt. Entlang dieser idyllischen Häuserzeile sind winzige Gärten mit Anlegestellen für die Kähne.

Gärtnerstadt:

Lange Zeit wurde in Bamberg das Stadtbild von Winzer (Häcker) und Gärtner geprägt; in der Gärtnerstadt  finden wir die typischen Häuser dieser Berufsgruppen. In der Mittelstraße ist ein Gärtnerhaus mit dazugehörigen Gebäuden vollständig erhalten; es wird als Gärtner- und Häckermuseum genutzt.



Bamberg Altes Rathaus


Kaiserdom

Der Kaiserdom ist das Herzstück der Stadt und das bedeutendste Bauwerk im Umkreis.  Im Inneren findet man einen Veit-Stoß-Altar, den Bamberger Reiter und das Kaisergrab des Herrscherpaares Heinrich und Kunigunde.
Öffnungszeiten:
ganztags, mittags während der Orgenkonzerte ist der Dom geschlossen)
Unter der Woche finden Führungen mehrmals täglich statt, teilweise auch am Samstag und Sonntag.
Genaue Termine und Zeiten für Führungen durch den Dom:
Kaiserdom Führungen

Orgelkonzerte im Bamberger Dom, jeden Samstag von Mai – Oktober
Genaue Termine und Zeiten finden Sie hier:
Kasierdom Orgelkonzerte


Alte Hofhaltung

Die frühere Kaiser- und Bischofspfalz ist die Alte Hofhaltung; diese war einst direkt mit dem Dom verbunden. Die Alte Hofhaltung ist ein Gebäudekomplex mit Bauten aus verschiedenen Epochen. Im Innenhof finden im Sommer Freilichtspiele statt. Außerdem ist in der Alten Hofhaltung das Historische Museum  untergebracht (Domplatz 7).
Alte Hofhaltung
Domplatz
96049 Bamberg
Alte Hofhaltung Bamberg


Bamberg Fischerei Klein Venedig


Neue Residenz Bamberg mit Staatsgalerie

Die Neue Residenz Bamberg stellt das fürstbischöfliche Leben dar. Prachtsäle, eine wertvolle Ausstattung und die Sammlung altdeutscher und barocker Gemälde sind zu sehen, berühmt ist der Kaisersaal. Baubeginn an der Neuen Residenz Bamberg war 1604, bis 1802 war die Residenz Sitz der Fürstbischöfe. Gemäldesammlungen finden Sie in der „Altdeutschen Galerie“ und in der „Barockgalerie“. Im Innenhof der Residenz befindet sich der bekannte Rosengarten - von hier aus hat man einen schönen Blick über die Stadt Bamberg.
Schloß- und Gartenverwaltung
Domplatz 8
96049 Bamberg
Neue Residenz Bamberg

Stadtführungen

Die Bamberger Altstadt kann man per Fuß entdecken. Auch die Tourist Info bietet täglich eine zweistündige Führung „Faszination Weltkulturerbe“ an.
Täglich 14.00 h ab Tourist Information, von April – Oktober auch noch 10.30 h
Auch Nachtwächterführungen finden statt, bei denen interessante Geschichten erzählt werden. Termine hierfür sind je nach Jahreszeit von Donnerstag bis Samstag.
Kartenkauf und Informationen zu diesen und weiteren Stadtführungen:
Tourist Information
Geyerswörthstr. 3/5
94057 Bamberg
Bamberg Stadtführungen

Auch per Bus kann die Sechs-Hügel-Stadt besichtigt werden. Die Rundtour geht vom Dom ab, führt über die Altenburg und St. Michael und wieder zurück zum Dom.
Dauer:  ca. 1 h. Karten sind einen Tag gültig, die Tour kann unterbrochen werden.
Termine: Abfahrt zur vollen Stunde am Dom, im Sommer bis 20.00 h abends, ansonsten je nach Jahreszeit bis 17.00 0der 16.00 h.
Karten gibt es beim Busfahrer
Tel. 01522/4001540

Besonders romantisch ist eine Gondelfahrt mit einer echten venezianischen Gondel im Alten Kanal und vor Klein-Venedig.
Karten bei der Tourist-Information in der Geyerswörthstr. 3/5, Zustieg am Alten Kanal unter der Oberen Brücke, Dauer der Fahrt: 30 min.
Die Fahrten finden von Mai bis Oktober statt.
Termine und weitere Informationen unter:
Bamberg Gondelfahrt


Bierstadt Bamberg

In Bamberg sind heute noch neun Privatbrauereien ansässig und in der Umgebung kann man mehr Brauereien als sonst wo auf der Welt finden. Bamberg hat als Bierstadt eine lange Tradition; der erste urkundlich belegte Bierausschank ist vom Jahr 1093. 1122 wurde die erste urkundlich erwähnte Erlaubnis zum Bierbrauen an die Benediktiner auf dem Michelsberg vergeben. An diesem Ort befindet sich heute das Fränkische Brauereimuseum. Eine Spezialität der Brauer in Bamberg ist das dunkle Rauchbier. 
Mehr Informationen zum Thema Bier finden Sie in unserem Bericht Bier, ein bayerischer Urgenuss.
Auf der Website Bierstadt Bamberg geht´s um  Bier und Brauereien in Bamberg


Museen

Fränkisches Brauereimuseum
Michaelsberg 10f
96049 Bamberg
Fränkisches Brauereimuseum Bamberg

Gärtner- und Häckermuseum
Mittelstraße 34
96052 Bamberg
Gärtner- und Häckermuseum Bamberg

Das Historische Museum in der Alten Hofhaltung (Domplatz 7), die Sammlung Ludwig im Alten Rathaus (Obere Brücke 1) und die Villa Dessauer (Hainstraße 4a) bieten verschiedene Ausstellungen.
Informationen dazu unter
Historisches Museum Bamberg

Im Naturkundemuseum findet man über 200.000 Sammlungsobjekte der Geologie, Mineralogie, Zoologie und Botanik.
Naturkundemuseum Bamberg

Ein mehrfach ausgezeichnetes Museum ist das Levi-Strauss-Museum in Buttenheim  bei Bamberg.
Hier wird im Geburtshaus von Strauss über sein Leben und seine weltbekannte Levi-Jeans berichtet.
Levi-Strauss-Museum
Marktstraße 33
96155 Buttenheim
Levi-Strauss-Museum Buttenheim


Kultur

1946 wurden die Bamberger Symphoniker gegründet, die zeitgenössische und klassich-romantische Werke präsentieren.
Bamberger Symphoniker

Das Bamberger Stadttheater erhielt 1956 den Namen E.T.A.-Hoffmann-Theater, genannt nach seinem Musikdirektor von 1808.
E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg
E.T.A.-Hoffmann-Platz 1
96047 Bamberg
E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg

Ein Literaturmuseum befindet sich in dem ehemaligen Wohnhaus des Schriftstellers und Komponisten E.T.A. Hoffmann, der von 1809 bis 1813 hier wohnte.
E.T.A.-Hoffmann Haus
Schillerplatz 26
96047 Bamberg
E.T.A.-Hoffmann-Gesellschaft
Öffnungszeiten:
von Mai bis Oktober, im Winter geschlossen.

Beim Bamberger-Marionettentheater stammen die Figuren noch von 1821, dem Original-Baujahr des Theaters. Aufgeführt werden Stücke von Mozart, Kleist, Weber und Wagner.
Bamberger Marionettentheater
Untere Sandstraße 30
96049 Bamberg
Tel. 0951/67600
Maritonettentheater Bamberg

Im Gewölbekeller in der Sandstraße findet man den 1974 gegründeten Jazzclub Bamberg
Jazzclub Bamberg

Bamberger Weihnachtsmarkt und  Adventsmarkt im Sand
Während der Weihnachtszeit findet man in der Altstadt am Maxplatz mitten in der Fußgängerzone den beliebten Bamberger Weihnachtsmarkt.
Am ersten Adventswochenende bieten in der Oberen Sandstraße rund um die Elisabethenkirche Kunsthandwerker und Gewerbetreibende an den Ständen ihre Waren an.

In der ganzen Umgebung von Bamberg bekannt und beliebt ist die einwöchige Sandkirchweih im August mit Fischerstechen auf der Regnitz.
Bamberger Sandkerwa 

Heiraten im Bamberg

Sollten Sie auf der Suche nach einem besonderem Ambiente für Ihre Hochzeit sein, dann können Sie in Bamberg in der Katharinenkapelle der Alten Hofhaltung, im Alten Brückenrathaus oder in den weiteren Kirchen und Kapellen heiraten.
Traumhochzeit in Bamberg

 

Weitere Informationen

Bamberg Tourismus & Kongress Service
Geyerswörthstraße 5
96047 Bamberg
Touristikamt Bamberg

 

 


Anzeige
Unsere Empfehlung:
DVD-Reiseführer Bayern

Anzeige 
Fesche Dirndl