Der Happurger Stausee - beliebtes Ausflugsziel

In Mittelfranken nahe der Ortschaft Happurg finden wir den Happurger Stausee, der eine Größe von etwa 55 Hektar hat. Dieser im Jahre 1955 angelegte Stausee liegt in der Hersbrucker Alb inmitten einer herrlichen Mittelgebirgslandschaft und ist von den Orten Deckersberg, Reicheneck, Förrenbach und Happurg umgeben. 

Die nächstgelegene Stadt ist Hersbruck; der Stausee als Freizeitattraktivität lockt aber auch viele Gäste aus den Bereich Lauf und Nürnberg und der nicht weit entfernten Oberpfalz. 

Der einst zur Elektrizitätsgewinnung angelegte Happurger Stausee ist eine beliebte Freizeiteinrichtung. Der Stausee bietet gute Wassersportmöglichkeiten und ist ein Treffpunkt für Surfer und Segler. Am See ist ein Segelclub ansässig. Motorboote sind auf dem Happurger Stausee nicht zugelassen.

 

Happurger Stausee Blick von oben

 

Happurger Stausee


Ebenfalls beliebt ist der Happurger Stausee bei den Anglern, die dort ihr Glück versuchen. Im Happurger Stausee kann auch gebadet werden; auf der Südseite des Sees steht den Gästen eine große Liegefläche zur Verfügung. Ansonsten findet der Besucher auch rund um den See immer wieder kleine Einstiegsmöglichkeiten zum Schwimmen. Wer nur zum Baden an einen See fahren möchte, kann auch den gleich wenige Kilometer entfernten Happurger Baggersee ansteuern.

 

Happurger Stausee mit der Houbirg

Auf der Südseite des Sees befindet sich das Restaurant "Seeterrassen". Hier ist auch ein großer Parkplatz vorhanden, der von der angrenzenden Straße (Verbindungsstraße zwischen Happurg und Förrenbach) erreicht werden kann. In dem Lokal "Seeterrassen"  werden warme Mahlzeiten und auch Kaffee und Kuchen angeboten. Desweiteren werden hier Tretboote vermietet und auch für die Kleinen ist gut gesorgt. Hier ist ein kleiner Kinderspielplatz vorhanden, der zum Toben einlädt.

Der aktive Gast findet beim Parkplatz auch viele Ausschilderungen für Nordic-Walking-Routen um und beim Happurger Stausee.



Um einen Großteil des Stausees führt ein teilweise geteerter, teilweise geschotteter Weg. Lediglich der Abschnitt beim Pumpspeicherkraftwerk ist nicht zugänglich.

Wer aber trotzdem eine Rundtour um den See machen möchte, der kann durch die kleine Ortschaft Happurg, die gleich beim Pumpspeicherkraftwerk liegt, wandern bzw. radeln und so wieder auf der gegenüberliegenden Seite des Happurger Stausees auf den Weg um den See einbiegen. Dieser Weg ist bei Spaziergängern und auch Radfahrern sehr beliebt und an sonnigen Tagen gut besucht.

 

Happurger Stausee Restaurant Seeterrassen

Wer gerne wandert, findet hier in dieser Mittelgebirgsregion abwechslungsreiche, schöne Wanderwege. Bekannt ist z.B. der Weg hoch zur Houbirg und der fantastische Ausblick vom Hohlen Fels auf den Happurger Stausee. 

Den Happurger Stausee erreicht man von Nürnberg aus über die Bundesstraße 14 Richtung Hersbruck, anschließend Abzweigung Happurg und nach ca. einen Kilometer hat man die Möglichkeit links auf den Parkplatz bei den "Seeterrassen" abzubiegen.
Wer aus Richtung Oberpfalz bzw. Amberg kommt, fährt die Autobahn A6 Amberg - Nürnberg und nimmt die Ausfahrt Alfeld. Weiter geht's über die Staatsstraße Richtung Hersbruck bis zum See.

 

Kommentare powered by CComment

Anzeige 
Fesche Dirndl